Einbeiniger Kniestand**

6F7B3FAE-9BFB-4989-B196-8D10E8EB41E5_edi
4D565EBB-523B-4B79-8B1B-B682BECB82E3_edi
CF54788E-32AC-4CB6-8426-A97B4C3F6704_edi
6F7B3FAE-9BFB-4989-B196-8D10E8EB41E5_edi

Schwierigkeit: mittel

Die untere Person ist in einer Bankposition. Das bedeutet, dass die Hände senkrecht unter den Schultern platziert sind und die Knie senkrecht unter dem Becken. Der Rücken ist gerade, sodass die obere Person gut darauf knien kann.

Die obere Person ist im einbeinigen Kniestand. Sie sollte sich möglichst gerade aufrichten. Die Arme kann man horizontal nach aussen strecken. So sieht die Figur elegant aus und ausserdem wird das Gleichgewicht besser. Es ist am einfachsten, zuerst in eine Bankstellung zu gehen und erst dann einen Fuss nach vorne zu stellen. 

 

Wichtiges:

Es sollte kein Gewicht auf die Wirbelsäule gegeben werden. Die untere Person muss der oberen sagen, falls sie an den falschen Ort kniet.

Hilfestellung:

Man kann der oberen Person die Hände geben und sie so zu stabilisieren.

C83060EA-7CE9-4B18-A101-EE2F3DCD3259_edi
342A1A1E-24ED-4789-8C7F-2403EE000CD2_edi

Weitere Varianten:

9B9524F3-D59C-4281-BC47-45D3F605F3B2_edi

Kniestand auf Bank *

A5E13909-D6AF-472A-A9CA-20265ADCD7E0_1_2

Doppelkniestand*